Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: T32mz Probleme mit Powebox Mercury SRS

  1. #1
    Probierer Avatar von Peer
    Registriert seit
    14.02.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    61

    T32mz Probleme mit Powebox Mercury SRS

    nabend

    Bin beim einstellen der PowerBox mit der T32mz, soweit alles ok !
    Aber dann müsste ich kurz weg, hab die Box und den Sendet abgeschaltet !
    Als ich zurück war, Box wieder eingeschaltet, und wollte weiter einstellen...
    Ups, hmmmm...null Reaktion beim betätigen Knüppel und der Servo's, stehn aber unter Strom ???
    Kein Servo geht ???
    S-Bus ist aktiviert, Empfänger ist TX gesteckt, aber egal... vorher ging ja alles, warum mit einmal nicht mehr ��
    Ohne Box, nur über Empfänger geht alles!
    Würde mich über eine schnelle Hilfe freuen.

    Nachtrag !@!

    Habe alles nochmal gecheckt, alles ok, alles korrekt gesteckt, was ja vor ein paar Stunden noch super funktioniert hat, aber jetzt nix mehr ?
    Nun hab ick meine andere Mercury SRS V13 in Betrieb genommen...lach...das gleiche problem, geht mit einmal auch nicht !!!
    Um aber auf Nr.sicher zu gehen, auch den Test ohne Box, nur mit Empfänger, alles geht super, um sicher zu gehn, das es nicht am S-Bus, Empfänger oder gar am Sender liegt.

    Hier mal die Komponenten:

    FUTABA
    Sender T32mz SB
    Empfänger R 7008 SB
    Powerbox Mercury SRS

    Sollte es doch am Sender liegen, denn gleich zwei Powerboxen im Ar.ch, kann ick mir eigentlich nicht vorstellen. ???
    es grüßt aus dem hohen Norden Berlin's...der Peer

  2. #2
    Experte
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    173
    Hallo ,

    Kanal 8 ist auf S Bus programmiert ? Und Vorsicht die Box an Ausgang 8 (SBUS) anschließen und nicht aus S BUS 2.

    Gruß Tom

  3. #3
    Probierer Avatar von Peer
    Registriert seit
    14.02.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    61
    Hi Tom
    Ist nur der K.8 S-Bus oder auch der Quer Anschluß
    Unter K.8 und 7 ?
    es grüßt aus dem hohen Norden Berlin's...der Peer

  4. #4
    Experte
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    173
    Hallo ,

    der Queranschluss ist der S BUS 2 ! also nicht für den Anschluss der Powerbox.

    Lediglich für Telemetrie !

  5. #5
    Administrator Avatar von rudi1025
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    14.742
    Das ist generell so:
    Wenn ein Hersteller nicht auf S-Bus2 hinweist
    dann ist sein Produkt nur für S-Bus ausgelegt.

    Das hat nix mit Telemetrie zu tun sondern ob der Hersteller das S-Bus2-Protokoll unterstützt.

    LG Rudi
    Nicht klicken "FSK18"
    Einmal FUTABA immer FUTABA !!
    E-Mail: rudi1025[at]futaba-forum.net

  6. #6
    Probierer Avatar von Güni
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    112
    Hallo,
    hab auch mal eine Frage, was aber nicht direkt mit Peer`s Problem zu tun hat.

    Ich rüste gerade einen Jet auf die PowerBox Pioneer Weiche mit zwei 7003er Empfänger um. In der Anleitung der Pioneer steht die Weiche an S-Bus2 der Empfänger anzuschließen.

    Ich dachte immer bei Futaba ist S-Bus2 nur für Telemetrie ?

    Ist das richtig mit der Aussage in der Anleitung der Weiche?

    LG Günter

  7. #7
    Administrator Avatar von rudi1025
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    14.742
    Den R7003SB kannst umschalten was am S-Bus2-Port rauskommt.
    Bei Mode C+D kommt S-Bus raus, sonst S-Bus2

    Und in der Grundeinstellung Mode A
    Port1 = S-Bus
    Port2 = KA2
    Port3 = KA3
    S-Bus2 = S-Bus2

    Siehe hier

    Wie du siehst ist es möglich am S-Bus2-Port anzuschließen und trotzdem S-Bus zu erhalten.
    Telemetrie (S-Bus2) gibt es dann keine mehr.

    Die Frage ist halt ist die Weiche für S-Bus2 ausgelegt?
    Wenn ja dann ist es OK, sonst eine Zeitbombe, wann es nicht mehr funktioniert.

    Steht auch in fast jeder Anleitung: (auch in der vom R7003SB)
    In keinem Fall S.BuS geräte am S.BuS2 Ausgang anschließen.
    LG Rudi
    Nicht klicken "FSK18"
    Einmal FUTABA immer FUTABA !!
    E-Mail: rudi1025[at]futaba-forum.net

  8. #8
    Probierer Avatar von Güni
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    112
    Hallo Rudi,

    die Weiche ist für S-Bus2 gemacht. Dann lass ich die Empfänger im Mode A und schließe die Weiche direkt am S-Bus2 Ausgang der Empfänger an.

    Ist das so richtig....sorry für die Umstände.

    LG Günter

  9. #9
    Administrator Avatar von rudi1025
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    14.742
    Zitat Zitat von Güni Beitrag anzeigen
    die Weiche ist für S-Bus2 gemacht.
    Dann ist es OK.
    Und kann auf S-Bus oder S-Bus2 angeschlossen werden.

    LG Rudi
    Nicht klicken "FSK18"
    Einmal FUTABA immer FUTABA !!
    E-Mail: rudi1025[at]futaba-forum.net

  10. #10
    Experte
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    173
    Die Aussage mit der Telemetrie S Bus2 bezog sich rein auf die Powerbox , ich habe zwei SRS Weichen die Empfänger sind über S Bus mit der Weiche verbunden.

    Am S Bus 2 hängt über den Powerbox Teleconverter die Telemetrie der Box, was übrigens auch tadlelos funktioniert !
    Bei den neueren Powerboxen läuft Signal und Telemetrie auf einer Leitung, eben S Bus 2.

    Die von Peer angesprochene SRS Mercury hat aber noch das alte Muster wie obenstehend Signal Servos über S Bus und Telemetrie über S Bus 2.

    Auszug Anleitung:
    - Futaba FASST und FASSTEST
    Die Mercury SRS arbeitet mit dem S-BUS Signal. Bei manchen Empfängern muss
    ein Ausgang auf S-BUS umgestellt werden:
    • R7003SB: Keine Einstellung nötig, das S-BUS Signal liegt an „PORT 1“ an.
    • R7008SB: Der Ausgang 8 muss auf S-BUS eingestellt werden, Mode B oder Mode D.

    Gruß Tom

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •