Hallo - als kurze Vorstellung: bin Modellflieger, nur Flächenflug, wie E-Motormodelle, Segler F3J, F3F und auch Impeller Jets - fliege seit 10 Jahren, habe aber erst mit 45 Jahren angefangen. Bin im Rhein-Main Gebiet ansässig, hab ne Family und bin in einem regionalen Modellflugverein Mitglied. Fliege meist am WE, wenn mal Zeit ist. Nach einem kurzen Spectrum Einstieg (Dx6i) bin ich damals sofort zur T8FG gewechselt und dann zur T14SG, um die es nun geht:

Habe den F-1675 (waagerecht) nachträglich in einen Segler vorne ins Cockpit eingebaut, an den (bereits gebundenen) R7008SB abgeschlossen und manuell (ohne V-Kabel) ab Slot 8 installiert. Habe die Installation mit viel Probieren wohl hinbekommen, die Anleitungen sind leider nicht sehr hilfreich. Nach ca. 20 Sekunden zeigt der Sensor Dauergrün. Das Vario läuft, aber das GPS zickt: die GPS Ortung liegt daneben, ca. 500m entfernt, Richtung N/NO. Und das reproduzierbar. Die Entfernungsanzeige ist auch eher unbeweglich im Bereich von bis 20m, habe zZ nur im Haus+Garten getestet. Variowerte sehen ok aus, es zeigt eine Schwankung von +/- 0,2m in Ruhelage.

Was könnte meine GPS-Ortung stören? Der Sensor müsste an sich ok sein, er ging vorher einmal mit einem Segler auf die Nase, allerdings nur ein Landedreher, kein massiver Crash - war zudem auf Klett flexibel fixiert. habe ich noch nicht alles "initialisiert"?

Gruss Markus