Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Kreisel GYA 431 S-BUS o. S-BUS2

  1. #1
    Probierer
    Registriert seit
    12.07.2012
    Ort
    hermsdorf
    Beiträge
    52

    Kreisel GYA 431 S-BUS o. S-BUS2

    hallo,
    verwende seit einem Jahr die Kreisel GYA 431 auf den Querrudern bei einer Spitfire, Empfänger R6308 SBT, an S-BUS 2 gesteckt, bis jetzt ohne Probleme, nun bin ich mir aber nicht mehr ganz sicher, ob das der richtige Steckplatz ist oder doch S-BUS oder ist beides möglich?
    Habe intensiv im Netz gesucht (rudi1025) und in einem Beitrag gelesen:
    „bei falsch angesteckten Geräten kann es auf Dauer zu Ausfällen kommen“.
    Deshalb möchte ich der Sache unbedingt auf den Grund gehen.
    Die Kennzeichnung am Kreisel ist nicht eindeutig.
    mit freundlichen Grüßen
    gerthi

  2. #2
    Administrator Avatar von rudi1025
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    13.284
    Lt. Anleitung S-Bus und S-Bus2.

    lg Rudi
    Nicht klicken "FSK18"
    Einmal FUTABA immer FUTABA !!
    E-Mail: rudi1025[at]futaba-forum.net

  3. #3
    Probierer
    Registriert seit
    12.07.2012
    Ort
    hermsdorf
    Beiträge
    52
    hallo Rudi,
    vielen Dank für schnelle Antwort,
    stutzig hat mich der GYA 460 gemacht, dieser ist ein S-BUS Kreisel! eindeutig auf Verpackung und Anleitung, der GYA 431 ist, glaube ich, eine älteres Gerät und ermöglicht beide BUS Eingänge, ist schon merkwürdig.
    Es wäre ja alles kein Problem, aber wenn ich auf S-BUS statt S-BUS2 stecke, fehlt mir der Kanal 8 (PWM) er wird S-BUS Anschluss, und ich muss entweder weitere
    S-BUS (1 o. 2) Komponenten bzw. Adapter kaufen, ja gut, Wichtig ist das es sicher funktioniert, davon gehe ich mal aus bei Futaba.
    lg gerold

  4. #4
    Administrator Avatar von rudi1025
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    13.284
    Das der GYA460 nur S-Bus kann hat einen anderen Grund nicht das Entwicklungsjahr.

    lg Rudi
    Nicht klicken "FSK18"
    Einmal FUTABA immer FUTABA !!
    E-Mail: rudi1025[at]futaba-forum.net

  5. #5
    Administrator Avatar von rudi1025
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    13.284
    Was auch noch gehen würde den R7008SB auf Mode "D" umstellen siehe hier
    K9-15 + S-Bus umschaten dann hast eventuell auch genügend zusätzliche Kanäle frei.

    LG Rudi
    Nicht klicken "FSK18"
    Einmal FUTABA immer FUTABA !!
    E-Mail: rudi1025[at]futaba-forum.net

  6. #6
    Probierer
    Registriert seit
    12.07.2012
    Ort
    hermsdorf
    Beiträge
    52
    ... aber nur eventuell, habe 2 Kreisel drin: einmal auf Höhe (2 Servo) u. einmal auf Querruder (2 Servo), damit sind mir schon 6 Kanäle (+2 Schaltkanäle,K5-K7) fest belegt (vorgegeben von den Kreiseln), da habe ich noch für das Einziehfahrwerk einen Kanal, und Gas einen Kanal = PWM x8.
    Im Mode "D" sind doch dann die unteren Kanäle (1-7) gar nicht verfügbar? oder?
    Zitat:-----Hier eine Tabelle zum Prüfen des Modes.
    Am K1 und K8/SB je ein Standardservo anschließen und die Kanäle 1/9 und 8/16 mit verschiedenen Gebern belegen.
    Aus der Tabelle ist ersichtlich wann welches Servo funktionieren soll.
    Mode
    K1 K9 K8/SB
    A ja nein ja (K8)
    B ja nein nein (S-Bus)
    C nein ja ja (K16)
    D nein ja nein (S-Bus)
    ---------------------------------------
    Werde nicht ganz schlau aus dieser von dir zitierten Aussage.
    lg gerold

  7. #7
    Administrator Avatar von rudi1025
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    13.284
    Hi,

    Am S-Bus(2) sind immer alle Kanäle vorhanden die der Sender liefert.
    Also im Mode "D" wird der GYA460 über S-Bus versogt. (alle Kanäle)
    und die Kanäle 9-15 sind für Standardservos direkt am Empfänger verfügbar.

    Der GYA460 belegt K1, K2, K4, K5, K6 über den S-Bus.
    Im Mode "D" kannst dann die Kanäle 3,7,8 nicht direkt nutzen -> nur über S-Bus(2)
    Kanal 9-15 hast dann direkt am Empfänger zur Verfügung.

    So könnte die Kanalbelegung im Sender dann aussehen:
    K1 = Quer1 -> GYA460
    K2 = Höhe -> GYA460
    K3 = Frei (nur über S-Bus(2) nutzbar)
    K4 = Seite -> GYA460
    K5 = Gyrostärke -> GYA460
    K6 = Quer2 -> GYA460
    K7 = Frei (nur über S-Bus(2) nutzbar)
    K8 = Frei (nur über S-Bus(2) nutzbar)
    (K1) K09 = Gas
    (K2) K10 = Fahrwerk
    (K3) K11 = Landeklappen
    (K4) K12 = Frei direkt nutzbar
    (K5) K13 = Frei direkt nutzbar
    (K6) K14 = Frei direkt nutzbar
    (K7) K15 = Frei direkt nutzbar
    (K8) S-Bus = GYA460
    (Kanalbezeichung am Empfänger im Mode "D")

    LG Rudi
    Nicht klicken "FSK18"
    Einmal FUTABA immer FUTABA !!
    E-Mail: rudi1025[at]futaba-forum.net

  8. #8
    Administrator Avatar von rudi1025
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    13.284
    Steht doch genau da wofür die Tabelle ist:

    Hier eine Tabelle zum Prüfen des Modes.
    Am K1 und K8/SB je ein Standardservo anschließen und die Kanäle 1/9 und 8/16 mit verschiedenen Gebern belegen.
    Aus der Tabelle ist ersichtlich wann welches Servo funktionieren soll.
    Mode
    K1 K9 K8/SB
    A ja nein ja (K8)
    B ja nein nein (S-Bus)
    C nein ja ja (K16)
    D nein ja nein (S-Bus)

    LG
    RUDI
    Nicht klicken "FSK18"
    Einmal FUTABA immer FUTABA !!
    E-Mail: rudi1025[at]futaba-forum.net

  9. #9
    Probierer
    Registriert seit
    12.07.2012
    Ort
    hermsdorf
    Beiträge
    52
    hi,
    vielen Dank für deine Ausführungen, habe es gleich ausprobiert und es passt perfekt,

    schöne Adventszeit
    Gerold

  10. #10
    Probierer
    Registriert seit
    12.07.2012
    Ort
    hermsdorf
    Beiträge
    52
    ... möchte meine Sender und Empfänger Einstellungen hier mal zeigen.

    Sender FX 20 - 12 Kanäle +2 Schalt (MLT2 - ab Update V3.0)

    Kanal Funktion Geber Trim Hinweise Empfängerseite
    K1 Quer 1 J1 T1 PWM (feste Positionen)
    K2 Höhe 1 J2 T2 PWM (feste Positionen)
    K3 Butterfly LS benötigt einen Kanal
    K4 Seite J4 T4 S-BUS Servo
    K5 zu 5 SH Kreisel Quer schalten 3 Pos (feste Pos.)
    K6 Quer 2 PWM (feste Positionen)
    K7 zu 7 SD Kreisel Höhe schalten 3 Pos (feste Pos.)
    K8 zu 1 kann nicht belegt werden, wird S-BUS
    K9 Höhe 2 PWM (feste Positionen)
    K10 Motor J3 T3
    K11 Einziehfahr SE
    K12 Wölbklappe LS

    Empfänger R6308SBT
    auf MODE 4 gestellt, wie im vorigen Beitrag beschrieben von rudi1025

    Kanal Funktion Geber Ausgabe
    K1 Quer 1 S-BUS Kreisel_1 GYA 431 - PWM Servo am Kreisel
    K2 Höhe 1 S-BUS Kreisel_2 GYA 431 - PWM Servo am Kreisel
    K3 Butterfly
    K4 Seite S-BUS Servo! S3073HV auf Kanal 4 eingestellt (S-Link)
    K5 zu 5
    K6 Quer 2 S-BUS Kreisel_1 GYA 431 - PWM Servo am Kreisel
    K7 zu 7 Stromversorgung
    K8/SB zu 1 S-BUS Steckplatz (unbedingt für S-BUS Servo auf K4)
    K9 Höhe 2 S-BUS Kreisel_2 GYA 431 - PWM Servo am Kreisel
    (K10) K2 Motor PWM Servo
    (K11) K3 Einziehfahrwerk PWM Servo
    (K12) K4 Wölbklappe PWM Servo

    am Empfänger ist angesteckt: am Kanal 2-Motor, K3-Einziehf., K4-Wölbkl. und
    am K8-(S-BUS) 2 x Kreisel u. 1x S-BUS Servo für Seite,
    am S-BUS2 steckt der Staudruck Speedsensor FSS-330 V2.
    Es gibt noch andere Möglichkeiten durch S-BUS, S-BUS2, das ist meine jetzige Einstellung an der Spitfire MK |X,
    vielen dank an rudi1025 für deine Hilfe.
    lg
    gerold
    ich sehe gerade, meine schönen Tabellen schiebt es zusammen, schade, kein Ahnung warum?
    Geändert von gerthi (07.12.2018 um 18:28 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •