Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Querruder Programmierung an einem 4-Kanal Empfänger mit einer FC-18 plus V3

  1. #1
    Besitzer
    Registriert seit
    28.12.2015
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    21

    Querruder Programmierung an einem 4-Kanal Empfänger mit einer FC-18 plus V3

    Liebe Kollegen,
    kann mir jmd einen Tipp geben wie ich mit meiner FC18plus an einem 4 Kanal Empfänger (Master FASST 4-Kanal V2) die Querruder programmieren und nutzen kann? Das Modell ist denkbar einfach, ein Apache DLG Segler. Ich steuere nur 2 Servos an Querruder und ein drittes dient dem Höhenruder. Ich fliege in Mode 1, also Quer rechts und Höhe links, Drossel rechts und Seite links.

    Mein Problem ist, dass die unterstützenden Segler Misch-Programme ohne Weiteres nicht verwendet werden können, das sie für das 2. Querruderservo Kanal 5 oder 7 empfängerseitig vorsehen. Wäre also mit einem 5-Kanlaempfänger kein Problem, der war aber bauseitig zu gross.

    Meine FC18 ist noch in einem super Zustand, ich kann nicht einsehen mir einen neuen Sender zu kaufen für eine so triviale Steuerung. Kann mir jemand einen Rat gegen wie ich das anstellen muss?

    Herzlichen Dank im Voraus! Frank

  2. #2
    Administrator Avatar von rudi1025
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    13.759
    Hi Frank,

    mit den P-Mix kannst das lösen.
    1. Seite auf Seite Rate -100%
    2. Quer auf Seite Rate nach Wunsch.

    so ist Quer auch auf K4
    Seite gibts dann nicht mehr.

    lg Rudi
    Nicht klicken "FSK18"
    Einmal FUTABA immer FUTABA !!
    E-Mail: rudi1025[at]futaba-forum.net

  3. #3
    Besitzer
    Registriert seit
    28.12.2015
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    21
    Lieber Rudi,
    viiiieeelen Dank für Deine rasche Antwort!

    Habs mal probiert, aber totales Durcheinander derzeit bei mir.

    Mit P-Mix meinst Du den Programmierbaren Mischer Menü 23/24?
    Ich habe in Menü 21 (Steuergeber Anordnung) den Mode 1 (Qu rechts, Höhe links....), richtig?
    Unter Misch-Programm 13 habe ich Standard drin und kein Misch-Prg vorgewählt (z.B. Segler 5, 4 oder 2...), richtig?
    An welche Ausgänge des Empfängers mache ich nun die beiden Querruderservos und an welchen Ausgang am Empfänger das Höhenruder?

    Grüsse, Frank

  4. #4
    Administrator Avatar von rudi1025
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    13.759
    Hi Frank,

    Anschluß nach FUTABA Standard daran kannst bei der Anlage nix ändern.
    1-Quer, 2-Höhe, 3-Gas, 4-Seite.

    nach dem 1. frei programmierbaren Mischer.
    Also Seite(K4) auf Seite bzw. K4 und Rate auf -100% funktioniert Seite nicht mehr und ist somit frei.

    mit dem 2. Mischer Quer(K1) auf Seite bzw. K4 mischt du Querruder auf Seite und so kommt Quer2 auf K4 raus.

    lg Rudi
    Nicht klicken "FSK18"
    Einmal FUTABA immer FUTABA !!
    E-Mail: rudi1025[at]futaba-forum.net

  5. #5
    Besitzer
    Registriert seit
    28.12.2015
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    21
    Lieber Rudi,
    vielen Dank für den Tipp. Das hat funktioniert. Ziemlich genial die Idee den Kanal 4 über den 1. Mischer tot zu machen und über den 2.Mischer aufzumischen. Der Vollständigkeit halber für diejenigen im Forum, die ein ähnliches Problem haben, hier das Kochrezept von Rudi was zum Ziel geführt hat:

    Belegung am Empfänger:
    Akku = CH1
    Quer1 = CH2
    Quer2 = CH3
    Höhe = CH4

    Mode 2 (Quer rechts/Höhe rechts)
    P-Mix 23 Kanal 4-4 (-100/-100)
    P-Mix 24 Kanal 1-4 (+100/+100)

    Obwohl ich Mode 2 habe, ist die Höhe links. Die empfängerseitige Kanal-Belegung, die Du vorgeschlagen hast, hat nicht geklappt (1-Quer, 2-Höhe, 3-Gas, 4-Seite). Ich weiss nicht, was für ein Durcheinander ich auf dem Sender habe, aber speziell die FC-18 hatte wohl mal ein Problem mit Steuergeber und Kanal. Ich hatte das schonmal von einem Robbe Kollegen mit der Hotline diskutiert für ein anderes Modell:

    Die Steuergeberanordnung (Menü 21 Funk) ist für Drossel rechts 13245678. Der Geber (Drosselknüppel) hat die Kennzeichnung 2 für die Drossel und bleibt bei der Programmierung sowohl in der Servoumpolung als auch im Zusatztrimm erhalten. Also die Motordrossel senderseitig über Belegung 2 programmieren, obwohl der Regler in Kanal 3 am Empfänger stecken bleibt. Umgekehrt gilt für den Geber 3 (rechtes Ruder in Flugrichtung), dass Geber 3 ein Ruder des V-Leitwerks bedient. Dies ist senderseitig nun in der Programmierung für Servoumpolung als auch im Zusatztrimm die Belegung 3, obwohl der Stecker am Empfänger in Kanal 2 ist.


    Man sitzt zu lange an dieser "Trivialprogrammierung". Geht das eigentlich mit einem neuen Sender komfortabler und einfacher, z.B. mit einer FX-22?

    Nochmals vielen Dank Rudi, ohne Deine Hilfe hätte ich das nicht hingekriegt.

  6. #6
    Administrator Avatar von rudi1025
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    13.759
    Hi Frank,

    Joop geht einfacher da die Kanalreihenfolge frei definierbar ist.

    was mich bei deiner Belegung verwirrt.
    Früher also alles vor der T14MZ waren die Empfängerbelegung fest hinterlegt und konnten nicht verändert werden.
    Darum bin ich damals auf die Lösung gekommen.

    Menü 21 wie der Name schon sagt Steuergeberzuordnung hier wird festgelegt welcher Geber für welchen Kanal (Funktion) zuständig ist.
    Das hat aber nichts mit der Empfängerbelegung zu tun darum ist folgende Belegung fix.
    Kannst auch in der Anleitung nachlesen.
    K1 Quer1
    K2 Höhe
    K3 Motor
    K4 Seite
    Die weitere Belegung ist abhängig vom Modelltyp und aktive Mischer.

    lg Rudi
    Nicht klicken "FSK18"
    Einmal FUTABA immer FUTABA !!
    E-Mail: rudi1025[at]futaba-forum.net

  7. #7
    Besitzer
    Registriert seit
    28.12.2015
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    21
    Hi Rudi,
    ich kenn die Seite aus der Anleitung, die Du zitierst und ich habe genauso gestartet, wie Du es gesagt hast und es in der Anleitung steht. Was bei mir am Modell rausgekommen ist, hatte aber nichts mit dem zu tun, was ich mir gewünscht habe. Dann habe ich einfach solange die Servos am Empfänger umgesteckt bis ich meine QR und die Höhe hatte. Es ist jetzt alles so wie ich es mir wünsche, aber es gehorcht nicht der Logik der Bedienungsanleitung. Ich begreife es auch nicht.

    Werde mir wohl irgendwann doch einen neuen Sender kaufen. Ich habe noch eine funktionierende FC-28, diese FC-18 und noch eine FC-16. Alle sind ein bisschen anders in der Programmierung. Es ist wohl einfacher, wenn man eine gut kennt hat, statt 3 Sender nur halb. Ich bin kein Wegwerfmensch, der immer das Neueste braucht, da kleben noch so viele Erinnerungen dran. Aber die Stunden im Keller bei der Winterkälte beim Programmieren zu verbringen ist auch nicht der Hit.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •