Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 60

Thema: T18 MZ WC mit Freewing F14 Tomcat programieren

  1. #31
    Experte
    Registriert seit
    27.03.2017
    Ort
    Gifhorn
    Beiträge
    167
    Zitat Zitat von rudi1025 Beitrag anzeigen
    siehe hier
    LogView oder Excel und noch weitere Programme.

    LG Rudi
    Aber hiermit sollte ich es doch auf dem PC sichtbar machen?
    Was war damit denn gemeint?

  2. #32
    Administrator Avatar von rudi1025
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    12.937
    Joop, die Logdaten kannst ansehen und Auswerten, Grafiken erstellen usw.

    lg Rudi
    Nicht klicken "FSK18"
    Einmal FUTABA immer FUTABA !!
    E-Mail: rudi1025[at]futaba-forum.net

  3. #33
    Experte
    Registriert seit
    27.03.2017
    Ort
    Gifhorn
    Beiträge
    167
    Hi,
    ich kann ja bereits meine Log Dateien von der T14SG, auf dem PC anschauen.
    Per Schalter kann ich ein Log mitschreiben.
    Das meinte ich aber nicht.
    Ich wollte mir die T18MZ Modell Datei für die F-14 auf dem PC anschauen, da die ja nicht diese Datei in die T14SG übertragen kann,da diese ja wohl nicht kompatibel sind.
    Wenn das alles nicht möglich ist, wäre es möglich mir vielleicht einen Screenshot von dem Modell per Nachricht zukommen zu lassen.
    Ich bin halt drauf gekommen, da du öfters fragst: zeig doch mal mal die Modelldatei, um es damit noch zu verbessern oder Fehler zu finden.
    Gruß Alex

  4. #34
    Administrator Avatar von rudi1025
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    12.937
    Joop bei der Fehlersuche oder Optimierung ist die Modelldatei sehr hilfreich.
    Ich kopiere sie dann in den passenden Sender und prüfe die Einstellungen.

    PS. Hab fast alle aktuellen Sender daheim.

    lg Rudi
    Nicht klicken "FSK18"
    Einmal FUTABA immer FUTABA !!
    E-Mail: rudi1025[at]futaba-forum.net

  5. #35
    Experte
    Registriert seit
    27.03.2017
    Ort
    Gifhorn
    Beiträge
    167
    Hi,
    okay,soweit habe ich das verstanden.
    Aber wenn ich mal ganz lieb frage,würde da irgendwie die Möglichkeit bestehen, für diese Modelldatei irgendwie einen Screenshot von zu machen?
    Das wäre wirklich sehr nett, habe nämlich wirklich keine Ahnung, wie ich z. B. die Landeklappen verzögert einfahren lasse, das die Tragflächen sie beim Schwenken nicht abbrechen, bzw. müssten ja die Flächen verzögert einfahren...?. .
    Gruß Alex

  6. #36
    Super-Moderator Avatar von Irlet
    Registriert seit
    17.02.2011
    Ort
    Suberg, Switzerland
    Beiträge
    457
    Hallo Alex

    F14 Tomcat ist nicht unbedingt das einfachste Modell zu programmieren. Wichtig ist Schritt für Schritt vorzugehen.
    Gehe davon aus, dass Du Segelflug Modell verwendest, dann hast Du auch Flugzustand verfügbar.

    Lege mal einModell auf der T14SG an und programmiere mal Quer, Seite und Höhe.


    Wegen Motor Geber umstellen (Segelflug), Landeklappen und Tragflächen Schwenken, helfen ich die gerne Schritt für Schritt sobald mall ein Modell angelegt hast und Quer, Seite und Höhe funktioniert.

    Gruss René

    PS: Ablauf Programmierung ist für Segler, aber das Vorgehen vom Ablauf her gesehen kann auch für Motorflieger verwendet werden...

    . http://www.futaba-forum.net/showthre...te-Anleitungen



  7. #37
    Experte
    Registriert seit
    27.03.2017
    Ort
    Gifhorn
    Beiträge
    167
    Hallo,
    so wie ich das verstanden habe , hat sie wohl gar keine Querruder mehr, wenn man sie mit ausgefahrenen Flächen steuert, die Querruder werden zu den Tailerons gemischt und fahren je nachdem in welche Richtung man steuert nun als Spoiler 5mm an den Flächen, nur nach oben, aber auf der anderen gegenüberliegenden Fläche, nicht mehr nach unten, wie es ja ein Querruder macht.
    Wird da dann einfach über DR die Ausschläge der Querruder nach unten, deaktiviert?

    Hier ziemlich weit unten sieht man wie das wohl gemeint ist :
    http://thercgeek.com/2016/01/freewin...flight-review/

    Dann wenn die Landeklappen, Full Span Flaps, die Querruder noch mit runter nehmen und komplett ausgefahren sind, und man die Flächen einschwenkt, müssten zuerst automatisch die Landeklappen einfahren und dann erst die Flügel geschwenkt werden,damit die nicht abbrechen.

    Modell im Segler Menü habe ich angelegt, und wäre vielleicht zu überlegen, das das Modell erstmal geliefert werden sollte um es halt besser daran zu sehen.

    Mit der Modelldatei für die T14SG hätte ich sonst vorher etwas mit testen können, um es besser zu verstehen, wie da genau was macht.
    Geändert von Techmaster (14.03.2018 um 20:26 Uhr)

  8. #38
    Experte
    Registriert seit
    27.03.2017
    Ort
    Gifhorn
    Beiträge
    167
    Hallo,
    wollte meine F-14 nun auch mal programmieren.
    Dazu müsste morgen ein R7008SB Empfänger eintreffen, den ich mit dem Hobbyeagle A3 Super 3 Kreisel über
    S-Bus verbinden wollte, und das Modell nach dem Programmierbeispiel von RC Geek programmieren und das Freewing Board umgehen, um dann Full Span Flaps programmieren zu können. Auch die Querruder sollen dann komplett deaktiviert werden, wenn die Flächen geschwenkt sind, und die Tailerons übernehmen dann alleine, mit etwas reduzierter Dualrate, da sie in diesem Zustand sonst etwas zu giftig wird...

    Wollte dazu den R7008SB im D Modus programmieren, das Kanal 1-5 S-Bus ist, und alle PWM Ports im Empfänger K 9-14 sind.

    Meine Frage ist, sollte der Kreisel nur die Tailerons unterstützen oder auch die Querruder?
    Dann müsste ich wahrscheinlich das Elevon (Flying Wing/Delta) Programm im Kreisel aktivieren?
    Und die Querruderservos gehen dann nicht in den Kreisel sondern direkt in den Empfänger auf z. B. Kanal 9.

    Wäre mein Plan bis hierhin einigermaßen richtig gedacht?

    Oder sollte die Stabilisierung besser auf den Querrudern sein? Die ja dann bei geschwenkten Flächen dort nicht mehr vorhanden wäre?
    Glaube Stabilisierung auf Querruder und Tailerons wäre am besten, aber ich denke sowas kann der Kreisel bestimmt nicht?
    Danke schon mal,
    Gruß Alex
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Techmaster (14.05.2018 um 23:41 Uhr)

  9. #39
    Experte
    Registriert seit
    27.03.2017
    Ort
    Gifhorn
    Beiträge
    167
    Kurz formuliert,
    ich stelle den Futaba R7008SB in den B oder D Modus,
    und schließe den Hobbyeagle Kreisel an den S-Bus Port, der auf Delta Wing für die Tailerons programmiert ist?
    Und die Querruder der F-14 gehen direkt in den R7008SB, und werden nicht vom Kreisel unterstützt?
    Wäre das so richtig, oder legt man die Querruder der F-14 lieber auf die Kreiselunterstützung?
    Danke.

  10. #40
    Experte
    Registriert seit
    27.03.2017
    Ort
    Gifhorn
    Beiträge
    167
    Habe jetzt folgendes Problem,
    Das linke Freewing Tailerons Servo ist ja ein Reversed Servo, sprich es ist umgepolt, und so kommt nun der Mischer des Kreisels durcheinander und bekommt nicht Höhenruder und Quer auf den Tailerons hin.
    Momentan noch an einem Standard Empfänger, und mit umpolen dreht man nur die insgesamten Steuerrichtungen um.

    Gibt es da beim S-Bus Anschluss eine Möglichkeit, dieses Servo im Sendermenü einzeln umzupolen?

    Würde mich über eine kleine Hilfestellung wirklich freuen...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •